» Rülke besucht Berger Unternehmen

0 comments

Allgemein | 7. Mai 2014

Der Vorsitzende der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Dr. Hans-Ulrich Rülke, überzeugte sich bei einem Besuch in Berg von den Leistungen des international tätigen Unternehmens RAFI. Der geschäftsführende Gesellschafter Albert Wasmeier empfing Rülke und den FDP-Ortsvorsitzenden Benjamin Strasser und präsentierte aktuelle Erfolge und Innovationen von RAFI. „Wir benutzen täglich Produkte von RAFI, ohne dass wir es bemerken.“, so Wasmeier. So sind Produkte von RAFI unter anderem in Smartphones, Kaffeevollautomaten und Aufzügen verbaut.

 

Zur Sprache kamen aber auch politische Rahmenbedingungen. Man war sich in der Runde einig, dass die Elektrifizierung der Südbahn und der zweispurige Ausbau der B30 bis Friedrichshafen zentral für das wirtschaftliche Wachstum in Oberschwaben sind. „Neben dem Nutzen unserer Kontakte in die Landespolitik für die Belange vor Ort, möchten wir auch im Berger Gemeinderat kluge Wirtschaftspolitik gestalten. So treten wir dafür ein, Spielräume für Gewerbesteuersenkungen zu nutzen und über die Ausweisung eines weiteren Gewerbegebietes neuen Platz für Unternehmen in Berg schaffen. Wir sind offen dieses Gewerbegebiet auch mit einem der angrenzenden Gemeinden zu realisieren“, erklärte Strasser die Position der FDP-Liste.

 

„Dass ein international tätiges Unternehmen wie RAFI in Berg ansässig ist, belegt das wirtschaftliche Potential der Gemeinde“, hob Rülke hervor. „Jetzt gilt es das Potential durch bedachte Politik vor Ort auszuschöpfen“.  In diesem Zusammenhang freue er sich über den erstmaligen Antritt der FDP bei der Gemeinderatswahl und lobte die geleistete Aufbauarbeit im FDP- Ortsverband.

Leave a Reply